Das Prinzip der Halb- bis Vollautomatischen Abwasseraufbereitungsanlagen:

Die Anlagen arbeiten weitestgehend automatisch. Das heisst, aus einem bauseits vorhandenem Pufferbecken wird mittels einer Pumpe und jeweiliger Pegelsteuerung eine Charge in den Reaktorbehälter umgepumpt.
Unter Rühren und Zugabe des Spalt- bzw. Flockungsmittels werden die vorhandenen Feststoffe gebunden und nach dem Rührvorgang (ca. 15 Minuten) sedimentiert.
Über eine Trübemessung wird die Klarwasserphase mittels Kreiselpumpe und Steuerventilen entweder bei Trübung in den Schlammeindicker, oder über den Kiesfilter und pH-Endkontrolle in den Kanal gegeben. Die Schlammphase wird zur besseren Konditionierung in einen Schlammeindicker gepumpt und anschließend mittels Kammerfilterpresse entwässert.
Für weiter Fragen rufen Sie uns an: 055 244 21 32
oder senden Sie uns ein Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!